Souverän zum zweiten Turniersieg

07.07.2018
ZURÜCK

Beim ITF-Future-Series-Turnier in Birrhard/Schweiz feierte Rollstuhltennisspieler Thomas Flax nach 2012 seinen zweiten internationalen Turniersieg im Einzel. Der topgesetzte Dornbirner vom RC ENJO Vorarlberg blieb dabei ohne Satzverlust und auch im Doppel mit Herbert Keller (SUI) ungeschlagen.

Der 34-jährige konnte am vergangenen Wochenende seiner Favoritenrolle absolut gerecht werden: Die Auftaktrunde gegen Thomas v. Daeniken (SUI; 6:1 6:3) und das anschließende Viertelfinale gegen Thomas Suter (SUI; 6:2 6:0) gingen erwartungsgemäß an den Vorarlberger. Eine Leistungsexplosion in der Runde der letzten Vier (Gremion; SUI; 6:3 6:1) bzw. im darauffolgenden Finalspiel (Ivan Kindt; BEL; 6:3 6:3) ergaben einen überraschend klaren Turniererfolg für den Angestellten.

Auch im Doppel ein ähnliches Bild: Flax und Keller besiegten auf ihrem Weg ins Finale die Norweger Bencic/Sonesson (6:0 6:1) und das Duo Nespethal (GER)/Erni (SUI) (6:1, 6:2). In der finalen Zitterpartie gegen Kindt/Logan (GBR) blieb den eidgenössischen Duo das Glück treu. Mit 3:6 6:2 und 10:8 feierte die Paarung Flax/Keller nach Bulle 2016 ebenfalls ihren 2. gemeinsamen Titel auf der ITF-Wheelchairtennis-Worldtour.