Inklusions-Sport Tag Singen/Hohentwiel/Münchriedstadion

26.07.2022
ZURÜCK

Der erste Inklusions-Sporttag nach der Pandemie wurde von Oswald Ammon, Behindertenbeauftragte des Land­kreises Konstanz, organisiert. Unter Schirmherrschaft von Manne Lucha MDL, Minister für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg, wurde gelaufen, Kugel gestoßen und mit dem Rollstuhl durch einen Parkour gefahren.

Gäste aus Liechtenstein, der Schweiz und Vorarlberg waren eingeladen. Aus Vorarlberg waren Karin Stöckler, Präsidentin ÖZIV Vorarlberg, und Christa Grabher, vom Vorarlberger Behindertensportverband unter den Gästen.

Sogar der Minister ließ es sich nicht nehmen den Anzug mit Sportbekleidung zu vertauschen und mitzumachen. Unterstützung bekam er dabei von mehreren Paralympics-teilnehmende und Deutsche Meister wie Merle Menje (Rennrollstuhlfahrerin), Anna-Lena Forster (Para-Ski-Alpinrennläuferin), Andrea Rothfuß (Skirenn­läuferin), Yannis Fischer (Kugelstoßen) und Robin Weiler (Speer­wurf, Diskus).

Stadionsprecher Matthias Berg, „ZDF-Experte“ und Co-Moderator bei den Paralympics 27-facher Medaillengewinner bei Paralympics und Weltmeisterschaften, führte souverän durch den Tag. Jeder und Jede konnte sich hinstellen mitmachen und bekamen dafür eine Medaille. Ein toller Tag für alle Beteiligten. Der nächste Inklusions-Sport-Tag findet 2023 in Radolfzell.

Dieser Beitrag wird unterstützt von:

illwerke vkw AGDIREKTVERKAUF FLEISCHHANDEL FETZ